fbpx
loader image
Swansea Concerts & Dead Pig Productions präsentieren:
PANOPTICON w/ GRIFT + special guests: Afsky & Sunken
Lights of Oblivion Autumn Tour 2022

Datum

07.10.2022

Uhrzeit

19:00
SO 36, Berlin

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Panopticon [ USA ▪ Bindrune Recordings ]
Grift [ SWE ▪ Nordvis Produktion ]
+ Special Guests: 𝐀𝐟𝐬𝐤𝐲 [ 𝐃𝐄𝐍 ▪ 𝐕𝐞𝐧𝐝𝐞𝐭𝐭𝐚 𝐑𝐞𝐜𝐨𝐫𝐝𝐬 ]

Opener: 𝐒𝐮𝐧𝐤𝐞𝐧 [ 𝐃𝐄𝐍 ▪ 𝐕𝐞𝐧𝐝𝐞𝐭𝐭𝐚 𝐑𝐞𝐜𝐨𝐫𝐝𝐬 ]
_
Mit ihrem Ursprung in Louisville/Kentucky, am Fuße der Appalachian Mountains werden die schwarzmetallischen Waldmänner, Naturmystiker und Politaktivisten Panopticon einen Tourstop in Berlin einlegen. Das Quintett um Austin L. Lunn wird euch mit seinen legendären analogen Sounds, wildem und dennoch präzise durchdachtem und ausgeführtem Songwriting in einen meditativen Zustand versetzen und von Gedanken an ein Leben außerhalb der Gesellschaft und im Einklang mit der Natur berichten.
Die gesamte Tour mit bestreiten wird niemand Geringeres als Grift. Inspiriert von der Melancholie der schwedischen Literatur, haben Grift in ihrem bisherigen Schaffen immer die Antworten auf existenzielle Fragen gesucht. Dabei versuchte Mastermind Erik Gärdefors stets seinen hohen Anspruch an Lyrik und Ästhetik mit den Klängen von Black Metal und Einflüssen weiterer Genres in Einklang zu bringen und konnte dies bereits auf drei Alben eindrucksvoll umsetzen.
Im Berliner SO36 werden Panopticon und Grift zusammen mit Afsky und Sunken die dunkle Jahreszeit willkommen heißen und einen Abend voller melancholischer Schönheit zelebrieren.
Für das Konzert von Panopticon und Grift konnte Afsky aus Dänemark als Special Guest gewonnen werden. Afsky ist das Soloprojekt von Ole Luk (auch Frontmann von Solbrud), das auf traditionellem Black Metal basiert, gemixt mit Elementen von Folk und Doom sowie einer Mischung aus Wildheit und Melancholie. Die Band erblickte das Licht der Welt im Herbst 2015, als die erste Veröffentlichung, eine EP mit drei Titeln, zunächst digital und später auf CD veröffentlicht wurde. Seitdem konnte der Sound kontinuierlich weiterentwickelt werden und zeigt sich zuletzt mit dem aktuellen Album „Ofte Jeg Drømmer Mig Død“ variabel wie nie zuvor. Seid gespannt, denn Afsky zählt zu den Hoffnungsträgern des atmosphärischen Black Metals.

Sunken sind seit 2012 in der dänischen und europäischen Szene aktiv und haben 2013 ihr erstes Demo, „The Crackling of Embers“, veröffentlicht. Die dänische Band bewegt sich im Bereich des atmosphärischen Black Metals, dessen Sound durch düstere, melancholische und depressive Klanglandschaften, verträumte Melodien und Inspiration durch das Meer und die umliegende jütländische Natur geprägt ist. Im Jahr 2020 veröffentlichte die Band ihr zweites Album „Livslede“, das zweifellos als das bisher intensivste, aufwändigste und ehrlichste Album der Band gilt – und ihre erste Veröffentlichung auf dem deutschen Label Vendetta Records darstellt.
_

Datum

07.10.2022

Uhrzeit

19:00
SO 36, Berlin
Panopticon [ USA ▪ Bindrune Recordings ]
Grift [ SWE ▪ Nordvis Produktion ]
+ Special Guests: 𝐀𝐟𝐬𝐤𝐲 [ 𝐃𝐄𝐍 ▪ 𝐕𝐞𝐧𝐝𝐞𝐭𝐭𝐚 𝐑𝐞𝐜𝐨𝐫𝐝𝐬 ]

Opener: 𝐒𝐮𝐧𝐤𝐞𝐧 [ 𝐃𝐄𝐍 ▪ 𝐕𝐞𝐧𝐝𝐞𝐭𝐭𝐚 𝐑𝐞𝐜𝐨𝐫𝐝𝐬 ]
_
Mit ihrem Ursprung in Louisville/Kentucky, am Fuße der Appalachian Mountains werden die schwarzmetallischen Waldmänner, Naturmystiker und Politaktivisten Panopticon einen Tourstop in Berlin einlegen. Das Quintett um Austin L. Lunn wird euch mit seinen legendären analogen Sounds, wildem und dennoch präzise durchdachtem und ausgeführtem Songwriting in einen meditativen Zustand versetzen und von Gedanken an ein Leben außerhalb der Gesellschaft und im Einklang mit der Natur berichten.
Die gesamte Tour mit bestreiten wird niemand Geringeres als Grift. Inspiriert von der Melancholie der schwedischen Literatur, haben Grift in ihrem bisherigen Schaffen immer die Antworten auf existenzielle Fragen gesucht. Dabei versuchte Mastermind Erik Gärdefors stets seinen hohen Anspruch an Lyrik und Ästhetik mit den Klängen von Black Metal und Einflüssen weiterer Genres in Einklang zu bringen und konnte dies bereits auf drei Alben eindrucksvoll umsetzen.
Im Berliner SO36 werden Panopticon und Grift zusammen mit Afsky und Sunken die dunkle Jahreszeit willkommen heißen und einen Abend voller melancholischer Schönheit zelebrieren.
Für das Konzert von Panopticon und Grift konnte Afsky aus Dänemark als Special Guest gewonnen werden. Afsky ist das Soloprojekt von Ole Luk (auch Frontmann von Solbrud), das auf traditionellem Black Metal basiert, gemixt mit Elementen von Folk und Doom sowie einer Mischung aus Wildheit und Melancholie. Die Band erblickte das Licht der Welt im Herbst 2015, als die erste Veröffentlichung, eine EP mit drei Titeln, zunächst digital und später auf CD veröffentlicht wurde. Seitdem konnte der Sound kontinuierlich weiterentwickelt werden und zeigt sich zuletzt mit dem aktuellen Album „Ofte Jeg Drømmer Mig Død“ variabel wie nie zuvor. Seid gespannt, denn Afsky zählt zu den Hoffnungsträgern des atmosphärischen Black Metals.

Sunken sind seit 2012 in der dänischen und europäischen Szene aktiv und haben 2013 ihr erstes Demo, „The Crackling of Embers“, veröffentlicht. Die dänische Band bewegt sich im Bereich des atmosphärischen Black Metals, dessen Sound durch düstere, melancholische und depressive Klanglandschaften, verträumte Melodien und Inspiration durch das Meer und die umliegende jütländische Natur geprägt ist. Im Jahr 2020 veröffentlichte die Band ihr zweites Album „Livslede“, das zweifellos als das bisher intensivste, aufwändigste und ehrlichste Album der Band gilt – und ihre erste Veröffentlichung auf dem deutschen Label Vendetta Records darstellt.
_

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden